Die gefährlichste Unternehmer-Falle

Und wie man an der Falle vorbei kommt!

myself3

7 von 10 Unternehmern scheitern in den ersten fünf Jahren, aber ich bin mir im Klaren, Sie betrifft dies ganz sicher nicht. Sie sind bestimmt wie ich davon überzeugt, scheitern tun immer die anderen, die Unwissenden, die etwas falsch gemacht haben müssen.

Es ist ganz natürlich, und ich betone es, es ist sehr gut so positiv wie möglich an ein Projekt heran zu gehen. Wenn wir schon mit dem Gedanken ans Scheitern anfangen würden, wäre der Tod bereits im Topf. Das Scheitern wäre fast vorprogrammiert

Sicher machen Sie es wie ich, jeden Morgen nach dem Aufstehen, sagen Sie sich, dass dieser Tag der Beste Ihres Lebens ist und Sie heute eine neue Chance haben neues Land einzunehmen, ganz anders und exzellenter zu werden in all Ihren Aktivitäten, die heute auf Sie hereinstürmen werden.

Exzellenz steht dafür, das Beste zu geben, was in unserem Vermögen als Mensch liegt. Das heißt nicht perfekt zu sein. Perfektion ist der Feind der Exzellenz, wussten Sie das?

Perfektionismus misst sich an einem Ideal.

Exzellenz misst sich an der Wirklichkeit.

Doch es ist ganz natürlich, dass wir alle das Ideal in uns tragen und danach streben. Es ist wie die Suche nach dem heiligen Gral, dem Paradies, der absoluten Harmonie und allzu oft bezahlen wir einen hohen Preis für dieses Streben nach dem perfekten Zustand.

Die Reife einer Person ist dann auch daran zu messen, in wie weit diejenige erkannt hat, dass die Wirklichkeit in unserer Organisation und in Beziehungen es unmöglich macht, Perfektion zu erlangen. Derjenige aber bereit ist, sein Bestes zu jeder Zeit an jedem Ort zu geben.

Ein Taxifahrer sollte sich immer und ständig zum besten Taxifahrer aller Zeiten verbessern. Ein Pizza-Bäcker sollte die bestmöglichste Pizza liefern, welche überhaupt möglich ist. Ein HR-Manager sollte immer wirksamere Skills einsetzen, um Menschen zu Ihrem vollen Potential zu verhelfen.

Im Grunde wünschen sich viele Menschen tatsächlich diese Umsetzungs-Möglichkeit in ihrem Handlungsspielraum, sehen sich aber durch Enttäuschungen und widrige Umstände in ihrem Wirkungs-Rahmen erheblich beeinträchtigt.

Viele geben auf und geben sich mit dem Status quo zufrieden. Nach dem “Peters-Prinzip”* wird jeder Mitarbeiter solange befördert, bis er die Ebene erreicht hat, auf der er dann inkompetent ist, die Aufgaben vollumfänglich zu erfüllen.

Soweit muss es jedoch gar nicht kommen. Auch tagtäglich anfallende Herausforderungen oder Aufgaben können von uns so viel Kompetenz fordern, dass wir ganz leicht dem Gefühl erliegen, die Aufgaben auf die lange Bank zu schieben.

Diese Anzeichen zeigen die Anfälligkeit für die sogenannte innere Kündigung, die grassierend um sich greift und sind deshalb sehr ernst zu nehmen. Oftmals hat dies mit inneren Friktionen* zu tun, weil wir einem Ideal nachstreben und alles daran messen.

Gerade wir Deutschen haben das Streben nach diesem Ideal bzw. der Perfektion scheinbar gepachtet und bemerken dabei nicht, dass wir uns damit den Weg zur Exzellenz verbauen. Perfektion ist damit der Feind der Exzellenz geworden.

Wer das weiß, verinnerlicht hat und in seinem alltäglichen Handlungsrahmen stets berücksichtigt, hat mehr Macht in seinen Händen als er tatsächlich selbst glauben will. Er hat etwas von der Essenz des Lebens und des Arbeitens begriffen und sollte es anwenden.

Doch auf diesem Weg zur Exzellenz gibt es noch viele andere Hürden und beinahe alle, wirklich fast alle, haben mit der Einstellung und dem Erkenntnisstand der Person zu tun. Fragt man die Menschen, bestätigen beinahe alle diese Sicht, haben jedoch keine Einsicht.

Erst wenn .. uns ein Umstand trifft, der deutlich macht, wie wir vom Weg abkamen, sind wir annähernd bereit, Einsicht als mögliche Reaktion in Betracht zu ziehen. Der schwer erlangten Einsicht, folgt dann gewöhnlich der noch schwerere Weg einer vollständigen Aufklärung.

Haben Sie die Sicht für diese Prozesse oder leben Sie mit den Konsequenzen, wo sie nicht eingehalten werden? Haben Sie Exzellenz aus den Augen verloren? Dann sind Sie auf die gefährlichste Manager-Falle aller Zeiten herein gefallen.

Sie denken, Sie kommen damit durch? Sie versuchen ein System zu erhalten, von dem Sie wissen, dass es krank ist, haben aber keine Wahl oder haben eben nichts Besseres zur Hand. Albert Camus, einer der größten Philosophen, nannte es einen Rattenkäfig.

“Es läuft ja” und “Never Touch A Running System”. Das eigentliche Problem ist nicht die Unfähigkeit, das Unvermögen oder die Umstände um Exzellenz umzusetzen. Das Problem liegt tiefer und wird leider unterschätzt. Kennen Sie den Satz:

“Wenn ich das gewusst hätte?”

Sie hätten es wissen können, sagen Sie sich. Aber wir wissen auch, niemand kann den ganzen Umfang einer Sachlage überblicken. Deshalb gibt man sich früher oder später und ganz selbstverständlich mit den zur Verfügung stehenden Fakten zufrieden.

Hätten Sie tatsächlich nicht mehr tun können? Dies ist eine Frage der Motivation und der Exzellenz. In Bezug auf die Motivation: Achten Sie auf die eigene innere Bereitschaft zur jederzeitigen Einsicht wenn dies nötig ist und in Bezug auf die Exzellenz diese niemals als Ziel aus den Augen zu verlieren.

Deshalb ist die größte Falle für einen Manager das Halbwissen. Sich mit halbem Wissen zu begnügen hat mehr Arbeitsstellen ausradiert, mehr Etagen-Kriege angezettelt, mehr Zusammenbrüche von Unternehmen gebracht, als Sie und ich annehmen.

Wie können wir dieser Falle entgehen? Natürlich durch eine erste Einsicht! Wir brauchen jemanden, der von außen hineinschaut und uns hilft wieder Leidenschaft, Exzellenz und Weitblick in unseren Handlungsrahmen zu implantieren.

Vielleicht arbeiten Sie in der falschen Abteilung, die Passung* stimmt nicht oder die Projekte sind nicht weitreichend genug an der Wirklichkeit gemessen worden. Sie müssen sich also entscheiden, ob Sie sich mit Halbwissen zufrieden geben.

Seit vierzig Jahren beobachte, coache, trainiere und begutachte ich. Immer human-orientiert, immer genau hinhörend, auch systemisch* denkend, organisationstherapeutisch* und immer mit dem Blick für das große Ganze, die Profession* des Einzelnen in einer Organisation.

Menschen sind immer in einer Profession und dabei vielen Umgebungsvariablen* ausgesetzt. Sie werden das Exzellente nur tun können, wenn sie wissen, was sie da tun und wie sie mehr aus jeder Variablen in ihrer Umgebung gewinnen können.

Rufen Sie mich an, wenn Sie die Einsicht haben, dass Exzellenz das Beste ist, was wir erreichen können, ob Sie mitten in einem schwierigen Prozess, am Ende einer Odyssee oder am Anfang eines Projektes stehen – je früher je besser.

Eine gemeinsam festgelegte Zeit begleite ich Sie und verwirkliche mit Ihnen zusammen eine exzellente Version Ihrer selbst und Ihrer Profession. Ihre Organisationsentwicklung und Ihre Beziehungen werden davon betroffen sein und auch Ihr Erfolgs-Quotient in Karriere und Unternehmen.

Ob Sie diskret einen Sparring-Partner* möchten, Coaching für Mitarbeiter*, Professions-Profile* erstellen, ein Training von Gruppen* oder eine Analyse* von Unternehmens-Prozessen benötigen, lassen Sie uns das in einem persönlichen Gespräch erörtern.

Wir sind im letzten Jahr mehr als 50.000 Kilometer für unsere Kunden unterwegs gewesen. Als Coach, Trainer und Fachmann auch für unternehmerische und persönliche Fragen stehe ich Ihnen nicht nur zu gewöhnlichen Geschäftszeiten zur Verfügung.

Schreiben Sie mir, rufen Sie mich an, Exzellenz ist nur einen Klick von Ihnen weg.

 

Coachinare

  1. Servant Marketing - Die Zukunft des Marketings
  2. Marketing Basis-Seminar - Für Einsteiger und Auffrischer. Mehr ...
  3. Das Marketing Rad - Situationsanalyse Ihrer Marketing-Aktivitäten. Mehr ...
  4. Internationales Marketing - Herausforderung Internationalisierung. Mehr...
  5. Kunden verstehen - Die Typologien und situativen Ansätze
  6. Neuro Marketing - Wie tickt der Käufer in der Kaufsituation
  7. Neuro Pricing - Preisfindung im Zeitalter des neuen Kunden
  8. Online - Marketing - Grundlagen und Überblick. Mehr...
  9. Online - Marketing - Aufbaukurs für Profis. Mehr...
  10. Online - Strategien 1 - Das Newsletter Konzept - die Königsdisziplin. Mehr...
  11. Online - Strategien 2 - Social Media mit Kompetenz. Mehr...
  12. Strategisches Marketing - An die Grenzen gehen
  13. Empfehlungs-Marketing - So gut sollten Sie sein. Mehr ...
  14. Marketing Boot Camp - Nichts für Weichlinge. Mehr